VON

Das Backhaus

Die Vollkornbäckerei Das Backhaus aus Göttingen gehört zu den Backpionieren der Naturkostbranche. Seit 30 Jahren engagiert sich das Gründerteam für verantwortungsvolles Wirtschaften im Einklang mit der Natur und für vollwertige, leckere Backwaren. Mehr als 14 Sorten Vollkornbrot, eine große Auswahl verschiedener Brötchen und ein kleines feines Weißmehlsortiment machen den Hauptanteil der Backwaren aus, insgesamt gibt es 22 Brotsorten.

In 2011 ist das Toastbrotgeschäft für den Naturkostfachhandel dazu gekommen. Mit insgesamt 25 Mitarbeitern und ein paar Aushilfen laufen der Backbetrieb und die Vermarktung über den Fachhandel und Wochenmarktstände nahezu rund um die Uhr an sieben Tagen der Woche!

Das Getreide stammt ausschließlich aus ökologischer Landwirtschaft und wenn möglich und verfügbar aus der unmittelbaren Region von Göttingen. Alle Landwirte sind dem BIOLAND Verband angeschlossen.

Für die Vollkornbrote wird das Getreide direkt vor dem Backen in einer beeindruckenden großen Steinmühle vor Ort gemahlen. Die Auszugsmehle für Mischbrote und Weißmehlprodukte werden in der Mühle von Jürgen Werner in Warburg (Nordhessen) gemahlen.

Nach dem Motto „handwerkliches Können braucht keine Chemie“ werden die Vollkornmehle zu aromatischen und lockeren Broten verarbeitet. Dazu ist viel Geduld, Fingerspitzengefühl und Erfahrung erforderlich.

Zitat:

„nur wenn wir Bäcker dem Teig seine Zeit geben, können die mehleigenen Enzyme wirksam werden. Keimling und Schale enthalten eigentlich alles, was für Reife und Aroma eines Brotes wichtig ist. Die Teigführung, wie wir Bäcker den langen Reife- und Ruheprozess nennen, funktioniert vollkommen ohne fremde Helferchen aus dem Labor. Das typische Aroma entfaltet sich ohne jeden Zusatz. Keine Chemie, nur wie gesagt: Zeit ist nötig.“

Toastbackwaren

Im Jahr 2011 hat das Backhaus die Toastproduktion für den Naturkost-Großhandel von der Firma Rasche übernommen und weiterentwickelt. Vier verschiedene Toastsorten werden gebacken: Dinkelvollkorntoast, Weizenvollkorntoast, Saatentoast und Weizen-Buttertoast.

Die Toastproduktion macht inzwischen ca. 20% der gesamten Backwaren aus, die in dem Dorf Klein Lengden, Gemeinde Gleichen bei Göttingen, jährlich die Backstube verlassen, knapp 300.000 Toastbrote pro Jahr!

Der Dinkel für den Dinkelvollkorntoast kommt direkt aus der Nachbarschaft vom Backhaus, vom Biolandbetrieb Müller-Oelbke aus Etzenborn, ebenfalls Gemeinde Gleichen. Für den Vollkorntoast wird das Getreide auch direkt vor dem Backen vermahlen und zum Teig angesetzt. 90% ist der Vollkornmehlanteil, 10% Auszugsmehlanteil müssen für die Geschmeidigkeit des Teigs zugesetzt werden.

Der hohe Vollkornanteil ist dafür verantwortlich, dass dieses Toastbrot fester, kompakter als andere gängige Toastsorten ist.

Bei einer Backtemperatur von 250 Grad beträgt die Kerntemperatur im Brot lediglich 120 Grad. Um die Toastbrote in der Folien­verpackung haltbar zu machen, werden sie nach dem Einschließen nochmal in den Ofen geschoben und pasteurisiert, 15 Minuten bei 70 Grad.

Viel Erfahrung und Liebe zum Brotbacken kommt bei den Biobäckern vom BACKHAUS rüber.

Wir von Naturkost Elkershausen und Naturkost Erfurt gratulieren zu 30 Jahren Backkunst!



Produkte

  • • Brot
  • • Brötchen
  • • Gebäck
  • • Dinkel-Toast
  • • Mehl


Zertifizierungen



Kontaktdaten

  • Das Backhaus GmbH
  • • Steinslieth 2
  • • 37130 Gleichen
  • • Niedersachsen
  • zur Website


Map









TAGS: VON, Das Backhaus -Vollkornbäckerei GmbH, Bioland, Brot, Brötchen, Gebäck, Dinkel-Toast, Mehl, Backpionieren, Naturkostbranche

Back To Top